ATTURAIF LIVING MUSEUM

Atturaif I Riad (SA) | 2019

Im Auftrag von Boris Micka Associates entwickelte Tamschick Media+Space gemeinsam mit dem Regisseur Dirk van den Berg die mediale Inszenierung des Atturaif Living Museum in Saudi-Arabien. Atturaif war der ursprüngliche Sitz des saudischen Königshauses und die erste Hauptstadt des Landes, im 15. Jahrhundert im Trockental Wadi Hanifa gegründet. An ihrer Stelle liegt heute die Hauptstadt Riad. 2010 wurde Atturaif in das UNESCO Welterbe aufgenommen. 

Nun soll ein Komplex aus mehreren Museen Besuchern die kulturelle Bedeutung Atturaif und Riads vermitteln und für Einheimische zur Identifikation mit ihrer Stadt beitragen. Atturaif Living Museum stellt in der Verbindung der verschiedenen Museen einen einzigartigen Mix aus Geschichte und Innovation, aus Bildung und Erlebnis, aus Tradition und Hightech dar.

Die konzeptionelle Grundidee besteht darin, die Ruinen Atturaif ihre eigene Geschichte erzählen zu lassen. Dafür haben wir einen 7-minütigen Film entwickelt und ihn in 3D passgenau auf die 600 qm große Fassade des Salwa Palasts gemappt. Die aufwendigen Dreharbeiten haben wir gemeinsam mit lokalen Partnern und saudischen Schauspielern vor Ort durchgeführt. Alle im Film gezeigten Kostüme, Werkzeuge und Gegenstände wurden in enger Zusammenarbeit mit Historikern recherchiert und bis ins kleinste Detail ihren Originalen nachempfunden. 

Mit schönen Bildern und vielschichtigem Sound ist der Film eine faszinierende Reise von der Vergangenheit bis zur Gegenwart. Der Palast scheint sich durch die Projektion vor den Augen der Zuschauer in eine lebendige Zeitmaschine zu verwandeln. Die Inszenierung historischer Ereignisse und ihrer Akteure in einem digitalen Raumtheater auf archäologischem Grund ist bisher absolut einmalig in Saudi-Arabien.

Nächstes ProjektWeiterlesen

Im Auftrag von Boris Micka Associates entwickelte Tamschick Media+Space gemeinsam mit dem Regisseur Dirk van den Berg die mediale Inszenierung des Atturaif Living Museum in Saudi-Arabien. Atturaif war der ursprüngliche Sitz des saudischen Königshauses und die erste Hauptstadt des Landes, im 15. Jahrhundert im Trockental Wadi Hanifa gegründet. An ihrer Stelle liegt heute die Hauptstadt Riad. 2010 wurde Atturaif in das UNESCO Welterbe aufgenommen. 

Nun soll ein Komplex aus mehreren Museen Besuchern die kulturelle Bedeutung Atturaif und Riads vermitteln und für Einheimische zur Identifikation mit ihrer Stadt beitragen. Atturaif Living Museum stellt in der Verbindung der verschiedenen Museen einen einzigartigen Mix aus Geschichte und Innovation, aus Bildung und Erlebnis, aus Tradition und Hightech dar.

Die konzeptionelle Grundidee besteht darin, die Ruinen Atturaif ihre eigene Geschichte erzählen zu lassen. Dafür haben wir einen 7-minütigen Film entwickelt und ihn in 3D passgenau auf die 600 qm große Fassade des Salwa Palasts gemappt. Die aufwendigen Dreharbeiten haben wir gemeinsam mit lokalen Partnern und saudischen Schauspielern vor Ort durchgeführt. Alle im Film gezeigten Kostüme, Werkzeuge und Gegenstände wurden in enger Zusammenarbeit mit Historikern recherchiert und bis ins kleinste Detail ihren Originalen nachempfunden. 

Mit schönen Bildern und vielschichtigem Sound ist der Film eine faszinierende Reise von der Vergangenheit bis zur Gegenwart. Der Palast scheint sich durch die Projektion vor den Augen der Zuschauer in eine lebendige Zeitmaschine zu verwandeln. Die Inszenierung historischer Ereignisse und ihrer Akteure in einem digitalen Raumtheater auf archäologischem Grund ist bisher absolut einmalig in Saudi-Arabien.

Weiterlesen

Credits

Client
Arriyadh Development Authority


Lead Agency
Boris Micka Associates


TAMSCHICK MEDIA+SPACE Tasks
Design, Storyboard, Film Shooting & Editing, Motion Design, Production, Implementation, Project management.

 

Creative Lead
Marc Tamschick


Project Management
Linda Dedkova


Concept
Boris Micka


Director
Dirk van den Berg


Art Direction
Nikolai Gamasin

 

Motion Design
Markus Gonser, Luis Bustamante, Matthieu Chauvirey, Rafael Calleja, Johannes Kirchner, Steffen Hörbrand, Markus Gebauer

 

DOP
Alfonso Parra

 

Live Action Production
Nebras Films, SA

 

Music and Sound Design
Miguel Alonso


Photos
Dirk van den Berg, Nikolai Gamasin, gtv.ae

Technische Details

Projection Mapping
6x2 Wuxga Projektoren (stacked)
5.1 Surround Sound