ZOO MARI

Edifici Forum | Barcelona (ES) | 2011

Begehbares Kaleidoskop. Zoo Mari war ein temporärer Ausstellungspavillon, der das damals im Umbau befindliche neue Aquarium im Zoo von Barcelona der Öffentlichkeit vorstellte. Die von ACCIONA PRODUCCIONES Y DISEÑO S.A. (früher GPD S.A.) entwickelte Ausstellung gliedert sich in zwei Bereiche: Die Eingangszone, ein langer Gang, stellt den zukünftigen Zoo vor und informiert über aktuelle Projekte. Am Ende des Ganges folgt im zweiten Bereich der audiovisuelle Höhepunkt: Ein 4,5m hoher Raum, dessen rundum verspiegelte Wände um 71° zum Besucher hin geneigt sind. Sechs Projektoren bespielen insgesamt 70qm Bodenfläche. Das projizierte Bild wird durch die Spiegelung in die Unendlichkeit vervielfacht und hebt die greifbare Dimension und Begrenzung des Raumes vollkommen auf.
 

TMS wurde mit der Produktion des filmischen Inhalts beauftragt. Inspiriert von Antoni Gaudí’s eigenwilligem Stilmix, in dem organisch wirkende, naturnahe und weiche Formen mit Motiven aus Flora und Fauna kombiniert werden und der untrennbar mit Barcelona verbunden ist, wurde ein begehbares Kaleidoskop geschaffen. Der Besucher taucht in eine sich ständig transformierende, farbenfrohe Tier- und Unterwasserwelt ein. In einem Moment ist er umgeben von dynamisch flitzenden Fischschwärmen, im nächsten Moment findet er sich im saftigen, grünen Mangrovenwald wieder. Er schreitet mit einer Kamelkarawane im Sonnenuntergang durch die Savanne und blickt vis-à-vis in das Auge eines Chamäleons, das seine Umgebung abtastet. Neben Tier- und Pflanzenwelt werden auch urbane Szenen, bedeutende Architekturen der Stadt und katalanische Mosaike thematisiert. Die poetische Inszenierung berührt mit ihrer überwältigenden Schönheit der Bilder Besucher aller Altersgruppen. Das musikalische Konzept entwickelten die Hamburger Sounddesigner BLUWI. Der interaktive Wasserboden wurde von Emotique S.L aus Barcelona installiert.

Nächstes ProjektWeiterlesen

Begehbares Kaleidoskop. Zoo Mari war ein temporärer Ausstellungspavillon, der das damals im Umbau befindliche neue Aquarium im Zoo von Barcelona der Öffentlichkeit vorstellte. Die von ACCIONA PRODUCCIONES Y DISEÑO S.A. (früher GPD S.A.) entwickelte Ausstellung gliedert sich in zwei Bereiche: Die Eingangszone, ein langer Gang, stellt den zukünftigen Zoo vor und informiert über aktuelle Projekte. Am Ende des Ganges folgt im zweiten Bereich der audiovisuelle Höhepunkt: Ein 4,5m hoher Raum, dessen rundum verspiegelte Wände um 71° zum Besucher hin geneigt sind. Sechs Projektoren bespielen insgesamt 70qm Bodenfläche. Das projizierte Bild wird durch die Spiegelung in die Unendlichkeit vervielfacht und hebt die greifbare Dimension und Begrenzung des Raumes vollkommen auf.
 

TMS wurde mit der Produktion des filmischen Inhalts beauftragt. Inspiriert von Antoni Gaudí’s eigenwilligem Stilmix, in dem organisch wirkende, naturnahe und weiche Formen mit Motiven aus Flora und Fauna kombiniert werden und der untrennbar mit Barcelona verbunden ist, wurde ein begehbares Kaleidoskop geschaffen. Der Besucher taucht in eine sich ständig transformierende, farbenfrohe Tier- und Unterwasserwelt ein. In einem Moment ist er umgeben von dynamisch flitzenden Fischschwärmen, im nächsten Moment findet er sich im saftigen, grünen Mangrovenwald wieder. Er schreitet mit einer Kamelkarawane im Sonnenuntergang durch die Savanne und blickt vis-à-vis in das Auge eines Chamäleons, das seine Umgebung abtastet. Neben Tier- und Pflanzenwelt werden auch urbane Szenen, bedeutende Architekturen der Stadt und katalanische Mosaike thematisiert. Die poetische Inszenierung berührt mit ihrer überwältigenden Schönheit der Bilder Besucher aller Altersgruppen. Das musikalische Konzept entwickelten die Hamburger Sounddesigner BLUWI. Der interaktive Wasserboden wurde von Emotique S.L aus Barcelona installiert.

Weiterlesen

Credits

Eine Produktion von TAMSCHICK MEDIA+SPACE GmbH im Auftrag der ACCIONA PRODUCCIONES Y DISEÑO S.A. (früher G.P.D. S.A.)

 

KUNDE

Zoo Mari Barcelona

 

LEAD-AGENTUR/ SZENOGRAFIE

ACCIONA PRODUCCIONES Y DISEÑO S.A.

 

HARDWARE PLANUNG/ TECHNISCHE IMPLEMENTIERUNG

BGL Audiovisual

 

AUFGABEN TMS

Kreativdirektion, Konzept und Design mit Boris Mika, Skript, Storyboard, Schnitt, Motion Design, Animation, Implementierung, Projektmanagement

Musik und Sounddesign: BLUWI Music and Sounddesign GbR

 

Kreativdirektion/ Regie

Marc Tamschick

 

Projektleitung

Anne Sebald

 

Fotos

TMS, Niccolò Guasti

Technische Details

6 Bodenprojektoren

3.240 × 3.240 Pixel

8,4m × 8,4m × 4,5m

8 Lautsprecher